Sonnenblumenfeld
Niederwinkling (31).jpg
Niederwinkling B (44).JPG
DSC01848.JPG
Weiher_NW.jpg

1. Sitzung des Gemeinderates

07.05.2020 Fünf neue Gemeinderäte vereidigt; Dominik Langner 2. Bürgermeister und Andreas Hofbauer 3. Bürgermeister

P1000197.JPG

Niederwinkling: (ek)  Am Dienstagabend fand im Dorf- und Begegnungszentrum die konstituierende Sitzung des Niederwinklinger Gemeinderates mit Mindestabstand und Mund- und Nasenschutz statt. Hierbei wurden fünf neue Gemeinderäte vereidigt und bei den Bürgermeisterstellvertretern gab es einen Generationswechsel. Der bisherige zweite Bürgermeister Günter Kellermeier trat bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr an. Der bisherige dritte Bürgermeister Erwin Kammerl, der dieses Amt 24 Jahre lang ausübte, kandidierte für diesen Posten nicht mehr; ist aber weiterhin im Gemeinderat vertreten.

Als neue Gemeinderäte wurden vereidigt: Christian Kerschl und Josef Gäch von den Freien Wählern Niederwinkling, Christina Faltl von der Christlichen Wählergemeinschaft Waltendorf, Martin Eisenhut und Thomas Baumgartner von der FDP/Freien Wählergruppe Welchenberg. Für das Amt des zweiten Bürgermeisters kandidierten Dominik Langner (Freie Wähler) und Thomas Kammerl (CSU). Zum neuen zweiten Bürgermeister wurde Dominik Langner von den Freien Wählern Niederwinkling mit 12:3 Stimmen gewählt. Zum neuen dritten Bürgermeister gewählt wurde Andreas Hofbauer von der Christlichen Wählergemeinschaft Waltendorf ohne Gegenkandidaten (Abstimmungsergebnis 14:1). Die neu gewählten Stellvertreter wurden von Bürgermeister Ludwig Waas vereidigt. Nach ausgiebiger Diskussion wurde einstimmig die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts, über die Entschädigung ehrenamtlich tätiger Gemeindebürger und die neue Geschäftsordnung beschlossen. Nächster Punkt der Tagesordnung war die Wahl vorberatender Ausschüsse, bei denen jeweils Bürgermeister Ludwig Waas den Vorsitz hat. Die Ausschüsse wurden wie folgt besetzt: Bau- und Infrastrukturausschuss: Christian Kerschl, Josef Gäch, Martin Eisenhut, Andreas Hofbauer und Jürgen Wallstabe; Haushalts- und Personalausschuss: Erwin Kammerl, Rita Gilch, Martin Eisenhut, Christina Faltl und Fritz Schäffer; Kultur-, Fest- und Ehrungsausschuss: Rita Gilch, Erwin Kammerl, Andreas Hofbauer, Thomas Baumgartner und Thomas Kammerl. In den Rechnungsprüfungsausschuss wurden bestellt: Johann Pflügl, Thomas Kammerl und Christina Faltl; um den Vorsitz gab es eine Abstimmung zwischen Johann Pflügl und Thomas Kammerl, die mit 11:2 Stimmen für Johann Pflügl ausfiel. Zu Vertretern der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Schwarzach wurden bestimmt: Bürgermeister Ludwig Waas, Gerhard Stadler, Dominik Langner und Thomas Kammerl; Stellvertreter sind: Johann Pflügl, Erwin Kammerl und Jürgen Wallstabe. In den Schulverband Schwarzach wurden berufen: Josef Gäch und Rita Gilch; Stellvertreter sind Jürgen Wallstabe und Thomas Baumgartner. Im Schulverband Niederwinkling-Mariaposching sind Andreas Hofbauer und Dominik Langner vertreten; Vertreter: Jürgen Wallstabe und Martin Eisenhut. Als Verbandsrat zum Zweckverband Unterhaltung von Gewässern III. Ordnung wurde neben Bürgermeister Waas, Fritz Schäffer bestellt. Einstimmig erfolgte auch die Bestellung des ersten Bürgermeisters Ludwig Waas zum Eheschließungsstandesbeamten. Als Jugendsprecher fungieren Christina Faltl und Thomas Baumgartner; als Seniorenbeauftragter Johann Pflügl, Stellvertreterin Rita Gilch. Neue Verwaltungsräte für das Kommunalunternehmen Niederwinkling sind: Dominik Langner, Johann Pflügl, Andreas Hofbauer, Martin Eisenhut und Fritz Schäffer; Stellvertreter sind Erwin Kammerl, Gerhard Stadler, Christina Faltl, Thomas Baumgartner und Jürgen Wallstabe. Bürgermeister Ludwig Waas bat den neugewählten Gemeinderat auch künftig wieder um eine gute Zusammenarbeit, um die sehr gute Entwicklung der Gemeinde Niederwinkling fortzuführen.

Sechs eingereichten Baugesuchen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Ein Antrag des FC Niederwinkling auf Zustimmung zum Bauvorhaben „Überdachte Tribüne“ lag vor; der Gemeinderat nahm hiervon Kenntnis. Sämtliche Kosten werden durch den FC Niederwinkling getragen. Baubeginn für den Hochwasserschutz Sulzbach von Lenzing nach Waltendorf mit Deichrückverlegung ist der 1. Juni. Der Abwicklungszeitraum dauert voraussichtlich sechs Jahre. Die Beteiligung der Gemeinde Niederwinkling beläuft sich auf rund 350.000 Euro. Zum 1. Juli ist die Eröffnung der Arztpraxis über dem Edeka-Markt vorgesehen. Bürgermeister Ludwig Waas informierte über ein Schreiben des Landratsamtes Straubing-Bogen betreffend Abgrabungsgenehmigung für das Bauvorhaben der Tonwerke Venus, das der Abgrabung zum Zwecke der Rohstoffgewinnung für die Ziegelproduktion dient. Die Genehmigung wurde bis zum 30. März 2026 erteilt. Im Bauleitverfahren wurden die Bedenken der Gemeinde Niederwinkling berücksichtigt. Die Ausschreibung für die Erschließungsarbeiten Baugebiet „Lauterbach“ ist erfolgt. Für das künftige Baugebiet wurden folgende Straßennamen vergeben: Ziegelfeld und Verlängerung der Straße „Am Lammbach“. Desweiteren informierte der Bürgermeister über den Gebührenbescheid der Wasserversorgung Bayerischer Wald, wonach die bisherige Bestellmenge um rund 1.500 Kubikmeter erhöht wurde. Für den Neubau der Kinderkrippe wurden die Aufträge für die Möblierung, die landschaftsgärtnerischen Arbeiten und die Schreinerarbeiten vergeben.

Die Vorarbeiten für die „Kreative Dorfwerkstatt“, die auf dem Bauhofgelände geplant ist, sind abgeschlossen. Das Bauvorhaben umfasst eine Fläche von rund 1.400 Quadratmeter, das KiNi-Theater, der Musikverein, das Gemeindearchiv und die „Helfer vor Ort“ sollen hier untergebracht werden; ausserdem werden Lagerflächen für Vereine geschaffen. Der Bauantrag ist gestellt, das Projekt wird im Rahmen der Leaderförderung durch das Kommunalunternehmen begleitet und soll bis zum Jahre 2021 fertiggestellt sein. Die Förderung des Projekts steht unter dem Vorbehalt der Bewilligung. Die förderfähigen Kosten belaufen sich auf 1.240.000 Euro; die Gemeinde hat eine Förderung beantragt.

Das Foto zeigt:  vorne von links nach rechts: 2. Bürgermeister Dominik Langner, 1. Bürgermeister Ludwig Waas, 3. Bürgermeister Andreas Hofbauer; hinten von links nach rechts: die neuen Gemeinderäte: Christian Kerschl, Martin Eisenhut, Christina Faltl, Josef Gäch und Thomas Baumgartner.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

      

Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09962 / 9402 - 0