Sonnenblumenfeld
Niederwinkling (31).jpg
Niederwinkling B (44).JPG
DSC01848.JPG
Weiher_NW.jpg

Zusammenhalt gewährleistet

27.03.2020 Niederwinkling trotzt in der Krise mit Hilfsbereitschaft und Kreativität

IMG_20200325_103627_resized_20200325_103746937.jpg

„Was wäre eine Welt, in der keiner mit anpackt, beisteht, unterstützt und hilft? So eine Welt wäre nicht wirklich lebenswert.“

Dieser Satz, von Quartiersmanagerin Rita Widmann in Bezug auf die 1. Handysprechstunde in der Gemeinde Niederwinkling formuliert, gilt heute mehr denn je. Jetzt zeigt sich, was Gemeinschaft und generationenübergreifendes Handeln und Helfen wirklich bedeutet. In dieser schwierigen Zeit ist jedes Hilfsangebot, besonders jetzt für die Älteren, ein wahres Glück.

Nach wie vor gibt es viele engagierte Menschen in der Gemeinde Niederwinkling.

Da gibt es eine junge Frau, die jetzt begonnen hat, Mundschutz zu nähen. Im Status von Bianca Brunner in WhatsApp konnte man die ersten Fotos letzte Woche sehen. „Entweder ihr lacht mich aus, oder ihr rennt mir die Bude ein“ postete sie. Das Letztere ist der Fall. Sie bekommt inzwischen Aufträge von verschiedenen Einrichtungen. Und das macht sie ehrenamtlich! Exemplare ihres fertigen genähten Mundschutzes lagen bei ihr vor der Haustür auf einem Tisch, wo sich bisher jeder nach Absprache bedienen konnte.

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, hat sie dazu aufgerufen, dass sich jeder, der Stoff schneiden, bügeln oder nähen kann und helfen will, bei ihr melden soll. Tatkräftige Freundinnen und Bekannte sind diesem Aufruf bereits gefolgt. Jetzt hat sich auch das Strickcafè von Niederwinkling gemeldet und unterstützt sie dabei. Zum Beispiel wurde unter anderem die Senioren-WG schon von ihr mit den schönen Exemplaren versorgt. 

Sollte jemand nun ebenfalls Schutzmasken erstellen wollen, finden sie das dazugehörige Schnittmuster hier.

Für Hilfeangebote können sie Bianca Brunner unter brunner.bw@gmx.de kontaktieren. Bestellungen können derzeit leider nicht angenommen werden.

Die KLJB von Oberwinkling hatte heute bereits den ersten Einsatz und erledigte für drei Personen Einkaufshilfe.  Nächste Woche sollen mehr Anfragen kommen. 17 Jugendliche haben sich gemeldet und arbeiten in vorbildlicher Weise mit dem Kommunalunternehmen zusammen, das diesen Einkaufsdienst organisiert und koordiniert. Zuvor waren dieselben jungen Menschen aktiv im Einsatz der Handysprechstunde. Da diese vorerst eingestellt wurde, ist es umso erfreulicher, dass jetzt stattdessen Einkaufshilfe angeboten wird.

Der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Oberwinkling, Mariaposching und Waltendorf organisiert die Einkaufshilfe für die dortigen Bewohner, die diesen Service in Anspruch nehmen wollen. Auch hier wird die Landjugend von Mariaposching aktiv.

Und auch die Kleinen in der Gemeinde werden nicht vergessen. Schon heute gingen viele Anmeldungen für die Video-Kinderkonferenz ein. Maria Kerschl bietet diesen Service im Rahmen ihres Ferienpraktikums an. So werden Eltern etwas entlastet und den Kindern eine kleine Abwechslung geboten.

Nur wer wirkliches Interesse an echter Mithilfe hat, kann Bianca Brunner unter folgender Nummer erreichen:

Wer Einkaufshilfe benötigt: Quartiersmanagement, Bestellungen werden von Rita Widmann entgegengenommen: dienstags und freitags von 09.00 bis 12:00 Tel.: 09962/ 95971 40

Für Mariaposching und Waltendorf nimmt die Gemeindereferentin Steffi Trottmann die Einkaufsbestellungen montags und mittwochs unter der Tel. 09962/ 9599803 von 09.00 bis 11.00 entgegen.

Wer sich zur Video-Kinderkonferenz anmelden möchte: Kommunalunternehmen Niederwinkling Tel.: 09962 203 203-0

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

      

Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09962 / 9402 - 0