Sonnenblumenfeld
Niederwinkling
Niederwinkling im Winter
Aussicht Weinberg

Oktober 2018

03.11.2018 Fahrt zum Empfang der Goldmedaille; Sachstandsbericht über Bauhofhallenbrand

Niederwinkling: (ek) Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend informierte Bürger-meister Ludwig Waas den Gemeinderat über den aktuellen Sachstand betreffend des Bauhofhallenbrandes.
Am 24. November findet in Veitshöchheim die Abschlussfeier „Unser Dorf hat Zukunft“ statt, wo die Gemeinde Niederwinkling im bayernweiten Wettbewerb die Goldmedaille errungen hat.

Bürgermeister Ludwig Waas teilte mit, dass beim letzten Blutspendetermin in Niederwinkling 86 Blutspender teilgenommen haben; wobei 69 Blut spenden konnten, darunter 10 Erstspender. In der Ortsmitte wurde die Ampelanlage in Betrieb genommen, die behinderten- und blindengerecht ausgestattet ist, und sicherlich auch zur Sicherheit der Kindergarten- und Schulkinder beim Überqueren der stark frequentierten Hauptstraße beiträgt. Für den Geh- und Radweg von Niederwinkling nach Hochstetten ist die Ausschreibung für den ersten Bauabschnitt erfolgt, der ausschließlich das Gemeindegebiet von Niederwinkling betrifft; die  Förderung der Baumaßnahme ist somit gewährleistet. Für den zweiten Bauabschnitt, beidem auch die Gemeinde Mariaposching betroffen ist, werden die Verhandlungen weitergeführt.

Betreffend Kiesabbau Loham hat das Anhörungsverfahren stattgefunden. Verschiedenen eingereichten Baugesuchen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt, unter anderem erweitert die Firma Maxit die Silo-Stellplatzanlage und die Firma Formtech baut eine neue Werkhalle.  Dem Antrag der Firma SHS Dichtungen GmbH auf Aufstellung eines Verkehrsspiegels bei der Parkhaus-Ausfahrt wurde statt gegeben. Desweiteren ging es um die Auftragserteilung für die Neubeantragung betreffend Einleiten von Niederschlagswasser aus der Hochwasserentlastung Welchenberg in den Rißgraben; den Auftrag erhielt das Planungsbüro MKS.

Dann erfolgte der Sachstandsbericht betreffend des Hallenbrandes beim Bauhof. Hierbei ging es vorallem um die Durchführung von Beschaffungsmaßnahmen und die weitere Vorgehensweise betreffend Wiederinstandsetzung sowie um Ersatzbeschaffungen. Da die neuen Winterdienstfahrzeuge- und Anbaugeräte zeitgemäß geliefert werden, ist der Bauhof für den Winterdienst einsatzbereit. Streusalzsilos werden angemietet. Sehr arbeitsintensiv ist derzeit die Abwicklung mit den Versicherungen; Gebäude-, Inventar- und Fahrzeugver- versicherung. Seitens der Gemeinde wurde hierfür ein Sachverständiger eingeschaltet. Für die Versicherungskammer muss eine genaue Schadensbeschreibung durchgeführt werden. Um die Standfestigkeit zu sichern müssen zwei Träger der neuen Bauhofhalle ausgetauscht werden. Der Abbruch, der durch den Brand beschädigten Lagerhalle wird vollzogen, sobald die Freigabe durch die Versicherungskammer erfolgt; die Angebotseröffnung hat bereits stattgefunden. Angebote für den Einbau der Fenster, Türen und Sektionaltore wurden eingeholt. Betreffend Dachsanierung muss das Gutachten abgewartet werden. Für die Instandsetzung der Bauhofhalle wurden die Architektenleistungen vergeben; die Malerarbeiten werden ausgeschrieben.

Bei der Abschlussfeier „Unser Dorf hat Zukunft“ am 24. November in Veitshöchheim, wobei die Gemeinde Niederwinkling im bayernweiten Wettbewerb die Goldmedaille in Empfang nehmen kann, kann aus Niederwinkling nur eine Delegation von 45 Personen teilnehmen. Die Veranstaltung dauert von 11.00 bis 16.00 Uhr. Alle Vereine werden an diesem Tag mit einer Abordnung ab 19.00 Uhr in`s Dorf- und Begegnungszentrum eingeladen, wobei bei einer Brotzeit und Filmvorführung die „Goldauszeichnung“ gebührend gefeiert wird. Die Veranstaltung wird vom Winklinger Musikverein umrahmt. Die Vorbereitungen für den Bundesentscheid im Jahre 2019 werden demnächst in Angriff genommen.

Betreffend Kläranlage wurden für die Elektrotechnik Rührwerk und die Stickstoffmessung  vom Gemeinderat die Aufträge vergeben. Drei Gastschulanträgen wurde zugestimmt. Der Gemeinderat befürwortete auch eine Ersatzbeschaffung für Wahlausstattung und den Netzanschlussvertrag Stromanschluss für die Kinderkrippe. Einen gemeindlichen Zuschuss erhalten das BRK Welchenberg, der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund sowie KINI –Kultur in Niederwinkling, Abteilung Musik. Die Seniorenbetreuung im Dorf- und Begegnungszentrum durch den Caritasverband Straubing-Bogen ist nun voll angelaufen, sowohl die Tagespflege wie auch das „Betreute Wohnen“. Für die Unterhaltspflege Dachbegrünung BA 3 wurde ein Wartungsvertrag abgeschlossen. Mietverträge wurden abgeschlossen für die Büroräume im Bürgerhaus mit dem Kommunalunternehmen Niederwinkling, betreffend Unterstellplatz für den Fuhrpark des Kommunalunternehmens im Bauhof, für die Vermietung des Büros Quartiermanagement und eine Wohnung betreffend Sozialen Wohnungsbau. Der Geschäftsführer des Kommunalunternehmens, Christian Pfeffer, erläuterte dem Gemeinderat den Wirtschaftsplan 2018 für das Kommunalunternehmen Niederwinkling. Die Investitionen belaufen sich im Jahre 2018 auf 150.000 Euro und beinhalten die Innenausstattung für das Betreute Wohnen und die Anschaffung eines Baggers. Im Wirtschaftsplan 2019 sind 3,3 Millionen Euro für Baugebietserschließung, für den Bau einer Lagerhalle im Bauhof und den Bau eines Wohngebäudes im Baugebiet Moosbügel IV veranschlagt. Die Finanzierung erfolgt über ein Gewährleistungsdarlehen der Gemeinde Niederwinkling. Ein Wirtschaftsprüfer wurde bestellt. Desweiteren erfolgte eine Beschlussfassung über eine Satzungsänderung hinsichtlich der Vorstandsvertretung und Neukonzeption betreffend Aufgabenverteilung. Zwei Teilzeitkräfte für die Verwaltung das Kommunalunternehmens werden eingestellt.
Betreffend Bauarbeiten für Wasserleitungsverlegung in Haag müssen noch Verhandlungen betreffend Kostenaufteilung geführt werden. Für Dienstleistungen betreffend Überprüfung elektrischer Geräte, Kontrolle Spielplätze sowie Vermögensbewertung wurde der Auftrag an die Firma Hilti vergeben. Schließlich ermächtigte der Gemeinderat Bürgermeister Ludwig Waas dazu, Grundstücksverhandlungen zu führen. Für die Erweiterung ortsansässiger Betriebe werden dringend Grundstücksflächen benötigt.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

      

Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09962 / 9402 - 0